Yogilates – was ist denn das?

Yogilates in Düsseldorf

Yogilates? Yoga kennt man. Pilates auch. Aber Yogilates kennen nur die Wenigsten. Das muss sich ändern. Denn Yogilates verbindet die Vorteile von Yoga und Pilates zu einem sehr effektiven Übungsprogramm. Was diese Kombination auszeichnet und welche Vorteile sie Trainierenden bietet, erkläre ich im folgenden Text.

Beginnen wir bei den Bestandteilen, also Yoga und Pilates. Yoga bezeichnet eine philosophische Lehre aus Indien. Sie besteht aus körperlichen und meditativen Übungen, die Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen helfen. Ich unterrichte Power-Yoga. Was darunter zu verstehen ist, erfahren Sie hier.

Pilates geht auf den deutschen Fitness-Vordenker Joseph H. Pilates (1883-1967) zurück. Das systematische Ganzkörpertraining kräftigt die Muskulatur, insbesondere die Rumpfmuskulatur (Beckenboden, Bauch, Rücken). Auch Pilates biete ich an. Näheres finden Sie hier.

Was ist Yogilates?

Yogilates ist eine Art Yoga-Variante. Der Fitnesstrainer Jonathan Urla hat sie entwickelt und im Jahre 1997 vorgestellt. Seine Idee bestand darin, die kräftigenden Pilates-Übungen für eine bessere Haltung mit den Köperstellungen, Atemübungen und Meditationen des Hatha-Yoga zu verschmelzen. Dabei entstand ein umfassendes, effektives und für jeden Menschen geeignetes Programm.

Die körperlichen Übungen (Asanas) beim Yogilates ähneln jenen im Hatha-Yoga. Das ist eine eher körperliche (und weniger spirituelle) Yoga-Form. Voraussetzungen braucht es keine. Eine Matte, bequeme Kleidung und etwas Neugier genügen.

Übungseinheiten beginnen mit einer gründlichen Aufwärmphase. Dazu gehören Entspannungs- und Atemübungen aus dem Hatha-Yoga ebenso wie das gezielte Stretching des „Powerhouse“. So heißt beim Pilates die in der Körpermitte liegende Stützmuskulatur von der Wirbelsäule bis zum Becken.

Dann kommen Übungen in einer sinnvollen und bewährten Reihenfolge. Jede Haltung bereitet auf die nächste vor. Dazwischen stellt sich eine tiefe Entspannung ein. Der Yoga-Fokus liegt dabei auf bewusster Atmung, innerer Ruhe, Entspannung, Ausgeglichenheit und Beweglichkeit. Die Pilates-Übungen kräftigen und straffen den Körper.

Was bringt Yogilates?

Yogilates ist das komplette Workout für Körper und Geist. Es eignet sich für jedermann und jederfrau, unabhängig von Alter und Fitnessgrad.

Regelmäßiges Yogilates kräftigt und dehnt Ihren Körper systematisch. Ihre Muskeln sind stärker und schlanker. Haltungsfehler verschwinden. Sie gehen aufrechter, fühlen sich besser und sehen auch so aus. Ihre Leistung verbessert sich bei allen Aktivitäten, bei der Arbeit ebenso wie beim Sport. Gleichzeitig bewegen Sie sich kontrollierter und geschmeidiger. Ganz nebenbei sinkt das Verletzungsrisiko.

Yogilates lehrt Sie bewusstes Atmen. Sie gewinnen an Ausdauer, Gelassenheit und Energie im Alltag. Außerdem wirkt es gegen Stress und dient der Schmerzprävention.

Yogilates – wie anfangen?

Anfänger sollten Yogilates mit einer ausgebildeten Trainerin beginnen. Sie achtet darauf, dass Übungen und Positionen korrekt ausgeführt und alle positiven Wirkungen erzielt werden. Außerdem stellt sie die Intensität der Übungen auf die persönliche Leistungsfähigkeit ein.

Haben Sie Lust auf Erfolgserlebnisse im Training? Gerne führe ich Sie an Yogilates heran und nehme Sie mit auf den Weg zu mehr körperlicher und geistiger Gesundheit – melden Sie sich einfach bei mir.

Bild von Rafael Javier auf Pixabay